„Moderne Technologie machen Produktionsabläufe immer komplexer, was nicht immer mit einer Erhöhung der Wirtschaftlichkeit verbunden ist.“

  • Optimierung von Bearbeitungsmaschinen
    • Verbesserung der Taktzeiten und Prozesssicherheit von Schmiede-, Dreh-, Hartdreh-, Fräs-, Schleif-, Hon- und Montageprozess
    • Werkzeugversuche, Erstellung von Einstellblättern, Vorbeugende Instandhaltung, Fertigstellenprüfpläne, Verbesserung des Umrüstvorganges
  • Optimierung der Gesamtprozesskette
    • Abstimmung der Aufmaße und Eingangsqualitäten für einen wirtschaftlichen Geamtprozess
    • Austakten der Maschinen und Ressourcen auf eine Fließfertigung
    • Reduktion der Herstellkosten, Verbesserung der Qualität, Reduktion der Bestände
  • LCA Low Cost Automation
    • Der erste Teil an Optimierung kann ohne Investitionen durch Reduktion von Verschwendung erreicht werden.
    • Im zweiten Schritt werden technische Optimierungen in einem internen Verbesserungsteam entwickelt und umgesetzt.
    • Erst im dritten Schritt erfolgt, falls strategisch notwendig, eine gezielte Investition.